Wiederaufbau des Berliner Schlosses

Das im Zweiten Weltkrieg stark beschädigte und 1950 von der damaligen DDR-Führung abgerissene Berliner Schloss wird wieder aufgebaut. Die Diskussion über den Wiederaufbau des Berliner Schlosses war eine der wichtigsten  Debatten über das Selbstverständnis der Deutschen in der wiedervereinigten Bundesrepublik.
Mit den Fassaden des Berliner Schlosses wird die historische Mitte Berlins in alter Schönheit neu erstehen. Um die Brüche der Geschichte sichtbar zu machen, wird das Schloss jedoch nicht bis ins letzte Detail nachgebildet, sondern mit seiner neuen Ostfassade auch Elemente moderner Architektur enthalten.
In einem internationalen Architekturwettbewerb wurde Ende 2008 der Italiener Prof. Franco Stella zum 1. Preisträger gekürt.
Die Fertigstellungstellung des Baus ist für das Jahr 2018 vorgesehen. Künftig soll das Gebäude als Ort des interkulturellen Dialogs und als Begegnungsort für die Welt genutzt werden. Das Humboldtforum soll ab 2019 ein Forum für den Globalisierungsdiskurs bieten.

www.berliner-schloss.de