Hochschulkooperation

Die deutsch-lettische Hochschulkooperation bietet vielfältige Möglichkeiten. Derzeit sind bei der Hochschulrektorenkonferenz 211 deutsch-lettische Hochschulkooperationen registriert, jedes Jahr nehmen zahlreiche Wissenschaftler, Lehrkräfte und Studierende die Möglichkeiten eines Hochschulaustausches, z.B. über eines der verschiedenen Stipendien- und Austauschprogramme, wahr. Sie tragen langfristig zum Entstehen bilateraler, aber auch überregionaler Netzwerkstrukturen bei. Eine Reihe von Institutionen tragen besonders zur Förderung des Hochschulaustausches in Lettland bei. 
Darunter sind:

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Der DAAD ist eine gemeinsame Einrichtung der deutschen Hochschulen. Seine Aufgabe ist die Förderung der akademischen Beziehungen mit dem Ausland, vor allem durch den Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern. Eine wichtige Anlaufstelle für Interessierte ist das DAAD - Informationszentrum in Riga.

Kontakt:

DAAD - Informationszentrum in Riga
Kalku iela 1
Raum 402 (4. Etage)
LV-1658 Riga

DAAD-Büro in Riga

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Logo

Das Baltisch-Deutsche Hochschulkontor

Das Hochschulkontor wurde am 13. Juni 2005 eröffnet. Es ist eine gemeinsame Einrichtung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), der Lettischen Universität, der Rigaer Technischen Universität sowie des Landes Mecklenburg-Vorpommerns.  Es soll sich zu einem Netzwerk lettischer, estnischer, litauischer und deutscher Hochschulen und Hochschulorganisationen entwickeln.

Kontakt:

Kalku iela 1
Raum 404, (4.Etage)
LV-1658 Riga

www.hochschulkontor.lv

Logo der FernUniversität Hagen

Kontaktstelle der Fernuniversität Hagen und Test DaF - Prüfungszentrum

Kontaktstelle der Fernuniversität in Hagen an der Technischen Universität Riga (seit 2007). (Ehem. Zentrum für Fernstudien in Riga, Studienzentrum Riga der FernUniversität Hagen). Im Jahre 1995 wurde das Zentrum für Fernstudien in Riga (ZeF Riga) in den Räumlichkeiten der Technischen Universität Riga eröffnet. Neben dem regulären Studienangebot der FernUniversität Hagen wurden bis 2006 auch speziell für die mittel- und osteuropäischen Studienzentren erarbeitete Studiengänge angeboten. Ab 2007 wurde das Studienzentrum in eine Kontaktstelle umgewandelt. Die Kontakstelle bietet den Studieninteressierten aus Lettland vor allem Beratung und administrative Unterstützung bei der Einschreibung (Beglaubigung von Kopien und Übersetzungen), sowie bei der Rückmeldung an. In der Kontaktstelle werden im März und September beaufsichtigte Klausuren geschrieben. Die Kontaktstelle ist seit Februar 2001 auch ein lizenziertes TestDaF-Prüfungszentrum (Test Deutsch als Fremdsprache).  Die Prüfungen finden 5 bis 6 mal im Jahr statt. (Die genauen Termine werden auf der Website des TestDaF-Instituts bekanntgegeben.) Ausserdem bietet die Kontakstelle den Interessenten mit der Muttersprache Lettisch einen Deutschkurs an. 

Kontakt:

Kontaktstelle der Fernuniversität in Hagen
a
n der Technischen Universität Riga
Kalku iela 1, Raum 222
Riga, LV 1658
Tel.: 67089314
Fax: 67089312
e-mail: rtu%27%lv,evita%27%miscuka

Büste Alexander von Humboldts

Alexander von Humboldt-Stiftung

Die Alexander von Humboldt-Stiftung förderte seit 1991 Aufenthalte lettischer Forscher in Deutschland. 1999 wurde erstmals der Alexander von Humboldt-Forschungspreis an einen lettischen Wissenschaftler verliehen. Förderungsmöglichkeiten für lettische Wissenschaftler ergeben sich aus verschiedenen Programmen der Alexander von Humboldt-Stiftung.

Kontakt:

Alexander von Humbolt Stiftung
Jean-Paul-Str. 12
53173 Bonn
Tel.: 0049-228-8330
Fax: 0049-228-833199
e-mail: avh%27%de,post
www. humboldt-foundation.de 

Logo internationale-kooperation.de, Quelle: www.internationale-kooperation.de

Sie suchen Informationen und Ansprechpartner in Bildung und Forschung für die weltweite bi- und multilaterale Zusammenarbeit?

Dann können Ihnen die Informationen und Dienstleistungen von internationale-kooperation.de sicher weiterhelfen. 
Diese Seite ist:

  • ein Wegweiser für internationale Zusammenarbeit in Bildung und Forschung und eine Kommunikationsplattform für Informations- und Kooperationssuchende aus dem In- und Ausland.
  • ein Beitrag zur Förderung der grenzüberscheitenden Vernetzung von Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie zur Stimulierung von Kooperationen.
  • ein Instrument der Vernetzung von deutschen Regierungsstellen, Wissenschafts-, Mittler- und Wirtschaftsorganisationen, die sich mit internationaler Zusammenarbeit in Forschung und Bildung befassen.
Logo

Kontaktbüro Hochschulen Mecklenburg-Vorpommern

Das Kontaktbüro Hochschulen Mecklenburg-Vorpommern ist im Auftrag des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg Vorpommern tätig und vertritt in den baltischen Ländern die Hochschulen und außerhochschulische Einrichtungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Die Aufgabe des Kontaktbüros besteht darin, die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und wissenschaftlich forschenden Einrichtungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern und der baltischen Länder zu stärken und weiter auszubauen. Außerdem informiert das Büro über das Studium- und Forschungsmöglichkeiten in Mecklenburg-Vorpommern.

Kontakt: Kontaktbüro Hochschulen Mecklenburg-Vorpommern
Kalku 1-406,LV-1658,Riga
Tel.+ 371 67225801
Fax.+ 371 67225802
e-mail: lu%27%lv,m-v
www.hochschulen-mv.lv
http://www.facebook.com/KontaktbueroMV

Hochschulkooperation

Denkmal Alexander von Humboldt

Stipendien, Seminare und Wettbewerbe

Absolventen der International Business School

Zahlreiche deutsche Organisationen und Stiftungen bieten Fördermöglichkeiten für verschiedenste Projekte, Wettbewerbe und Stipendien für Schüler, Studenten, Journalisten und Forscher an. Die Deutsche Botschaft Riga stellt hier eine Auswahl interessanter Möglichkeiten für Sie zusammen: