1. Referent für Kultur, Presse und Konsularwesen an der Deutschen Botschaft Riga Christoph Klarmann begrüßt die Anwesenden. Feierlicher Abschluss des Kulturfrühlings in Daugavpils
  2. Ständige Vertreterin Manja Kliese und Leiter des Büros von Transparency International in Lettland („Sabiedrība par atklātību - DELNA”) Jānis Volberts. Auch dieses Jahr unterstützt das Auswärtige Amt die Sommerschule von DELNA
  3. DaWanda Deutsche Botschaft lädt ein zum Seminar über Internethandel in Deutschland
Referent für Kultur, Presse und Konsularwesen an der Deutschen Botschaft Riga Christoph Klarmann begrüßt die Anwesenden.

Feierlicher Abschluss des Kulturfrühlings in Daugavpils

Nach mehr als vier Wochen intensiven Programms ging am 24. April 2017 der diesjährige Deutsche Kulturfrühling in Daugavpils zu Ende. An der feierlichen Abschlussveranstaltung nahmen unter anderem der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Daugavpils, Jānis Dukšinskis, und der Leiter der Kulturabteilung der Deutschen Botschaft Riga, Christoph Klarmann, teil.

Ständige Vertreterin Manja Kliese und Leiter des Büros von Transparency International in Lettland („Sabiedrība par atklātību - DELNA”) Jānis Volberts.

Auch dieses Jahr unterstützt das Auswärtige Amt die Sommerschule von DELNA

Das Auswärtige Amt unterstützt auch 2017 wieder die Sommerschule „Transparenz  und Anti-Korruption“ des Büros von Transparency International in Lettland („Sabiedrība par atklātību - DELNA”) bei ihrem Vorhaben, ein vielseitiges, informatives und nachhaltiges Informationsangebot für Jugendliche aus den lettischen Regionen zu schaffen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Thema Korruptionsreduzierung.

DaWanda

Deutsche Botschaft lädt ein zum Seminar über Internethandel in Deutschland

Wie kann lettisches Kunsthandwerk in Deutschland verkauft werden? Eine gute Möglichkeit hierfür bietet die deutsche Internetplattform DaWanda, die sich auf den Vertrieb handgefertigter Produkte spezialisiert hat.

Apfelblüte

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland bleibt am 01.05.2017 auf Grund des Feiertages geschlossen.

In dringenden unaufschiebbaren Notfällen können Sie unseren Bereitschaftsdienst unter

Tel.: (00371) 29466456 erreichen.

Am 24. September 2017 werden die nächsten Bundestagswahlen stattfinden

Bundestagswahl

Die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag findet am 24. September 2017 statt. Hinweise zu den Voraussetzungen, unter denen Deutsche mit Aufenthalt im Ausland an der Bundestagswahl teilnehmen können, sind auf der Internetseite des Bundeswahlleiters eingestellt:

www.bundeswahlleiter.de

Aufgeklappte Ortenburg-Bibel im Deutschen Historischen Museum

500 Jahre Reformation

Vor 500 Jahren, am 31. Oktober 1517, schlug der Überlieferung nach der Theologieprofessor Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche von Wittenberg. Dieser „Thesenanschlag“ von Wittenberg markiert den Beginn der Reformation. Wegen ihrer weitreichenden theologischen, kulturellen und politischen Folgen ist das Jubiläum 2017 nicht nur ein kirchliches, sondern ein kulturgeschichtliches Ereignis von Weltrang.

Internationales Parlamentsstipendium (IPS)

Bewerben Sie sich für ein Stipendium im Bundestag! Bewerbungsfrist: 30. Juni 2017

Auch für das Jahr 2018 vergibt der Deutsche Bundestag wieder Internationale Parlamentsstipendien (IPS) an politisch interessierte junge Hochschulabsolventen, die aufgrund ihrer Qualifikation, Persönlichkeit und Einstellung Aussichten auf eine Führungs- oder Multiplikatorenfunktion in ihrem Heimatland haben und sich dort aktiv für demokratische Grundwerte engagieren wollen.

Logo

Jugendliche debattieren auf Deutsch über Zulassung von Russisch als erste Fremdsprache an lettischen Schulen

Sich mit einem Thema kritisch auseinanderzusetzen, Argumente für und wider zu finden und diese überzeugend zu formulieren – diese Fähigkeiten haben sich die vier besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des deutschsprachigen Rhetorikwettbewerbs Jugend debattiert international angeeignet. Am 26. April werden sie im lettischen Landesfinale die Streitfrage „Soll Russisch als erste Fremdsprache an lettischen Schulen zugelassen werden?“ debattieren und um den Landessieg in Lettland wetteifern.

Ständige Vertreterin Manja Kliese eröffnet die Veranstaltung.

Startnext in Riga

Geld von vielen für die Umsetzung einer Idee – ganz ohne eine Bank, kurz: crowdfunding. Die innovative Art der Finanzierung von Projekten wird immer populärer und vielfältiger. Im Jahr 2015 wurden weltwelt über 5,4 Milliarden US-Dollar durch die crowd in bspw. soziale, kulturelle, regionale oder rein wirtschaftliche Projekte investiert.

Ständige Vertreterin Manja Kliese unterschreibt den Vertrag mit der Jugendorganisation „Avantis“

Auch dieses Jahr unterstützt das Auswärtige Amt die Jugendorganisation „Avantis“

Das Auswärtige Amt unterstützt auch in diesem Jahr die Jugendorganisation „Avantis“ bei ihrem Vorhaben, ein vielseitiges, informatives und nachhaltiges Informationsangebot für Jugendliche aus den lettischen Regionen zu schaffen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Arbeit mit verschiedenen Medien und der Erweiterung der Medienkompetenz.

Die Finalteilnehmer: Kristīne Tomase, Katrīna Gedola, Katrin Kirch, Roberts Kalniņš, Elma Zeidlere und Natālija Šreibere

Lesefuchsfinale 2017 am Staatlichen Deutschen Gymnasium Riga

Am 28.03.2017 hat am Staatlichen Deutschen Gymnasium in Riga das „Lesefuchs-Landesfinale Lettland“ stattgefunden. Dieses Jahr nahmen an der gut besuchten Veranstaltung Kristine Tomase, Katrina Gedola, Katrin Kirch, Roberts Kalnins, Elma Zeidlere und Natalija Sreibera als Finalisten teil.

Für ein stärkeres Europa kämpfen!

Namensartikel des Bundesaußenministers Sigmar Gabriel.

Der Europa-Staatsminister eröffnete die Konferenz in Riga.

Reformation in Riga - Staatsminister Roth eröffnet internationale Konferenz in Lettland

Anlässlich des 500. Jubiläums der Reformation reiste der Europa-Staatsminister Michael Roth vom 16. bis 17. März in die lettische Hauptstadt Riga. Dort eröffnete er die Konferenz "Reformation in der heutigen Welt" und führte politische Gespräche u.a. mit dem lettischen Außenminister Edgars Rinkēvičs und der Kulturministerin Dace Melbārde. Er kam auch mit Vertretern der Zivilgesellschaft zusammen.

Staatsminister für Europa Michael Roth bei Eröffnung der Konferenz „Reformation in der heutigen Welt“

Rede von Europa-Staatsminister Roth zur Eröffnung der Konferenz "Reformation in der heutigen Welt – 500 Jahre Reformation"

Stellen Sie sich vor, Sie besuchen Familienangehörige, die mehrere tausend Kilometer entfernt wohnen. Sie erzählen den Verwandten von den bahnbrechenden Entwicklungen, die sich in der Heimat ereignet haben. Von kraftvollen Ideen, die so vieles, was unverändert schien, dann doch verändert haben. Die Verwandten hören sich das an und sind hin und weg: Endlich tut sich etwas, endlich brechen alte Strukturen auf, entsteht etwas Neues.

Dirigent Māris Kupčs

Aus Anlass des Konzerts im Rigaer Dom „Nachklänge der Reformation – Musik aus dem lutherischen Riga und dem Kurland“ Interview mit dem Dirigenten Māris Kupčs

Das 500-jährige Reformationsjubiläum ist bereits in vollem Gang. Wenn in diesen Tagen Fragen der kirchlichen Erneuerungsbewegung im 16. Jahrhundert und seiner zentralen Gestalt, Martin Luther, neu erörtert werden, denken wohl die wenigsten unmittelbar an den musikalischen Kontext. Anders jedoch Māris Kupčs, der mit seinem Konzert „Nachklänge der Reformation – Musik aus dem lutherischen Riga und dem Kurland“ am 17.03. (19.00 Uhr) im Rigaer Dom eben diesen Aspekt seinen Zuhörern näher bringen möchte. Wir trafen ihn zu einem Gespräch.

Logo des Global Forum on Migration and Development (GFMD)

Deutsch-marokkanischer Ko-Vorsitz beim Globalen Forum für Migration und Entwicklung 2017-2018

Deutschland hat am 1. Januar 2017 bis Ende 2018 gemeinsam mit Marokko den Ko-Vorsitz beim Globalen Forum für Migration und Entwicklung (Global Forum on Migration and Development – GFMD) übernommen. Das Jahrestreffen 2017 wird vom 28.-30. Juni in Berlin auf Ministerebene stattfinden. Weitere Informationen finden Sie auf der

Der Außenminister

Sigmar Gabriel

Das Auswärtige Amt wird vom Bundesminister des Auswärtigen, Sigmar Gabriel (SPD), geleitet. 

Der Botschafter

Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Lettland Herr Rolf Schütte

Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Lettland ist Rolf Schütte

Adresse, Öffnungszeiten und Erreichbarkeit in Notlagen

Adresse und Kontaktangaben

Adresse:

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

Raiņa bulv. 13

Riga, LV-1050

Tel.: + 371 67085100

E-Mail: riga%27%diplo%27%de,info

Öffnungszeiten und Feiertage

Die Rechts-und Konsularabteilung ist für den Besucherverkehr

an den folgenden Tagen geöffnet:

am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 08:30 bis 11:30 Uhr

und am Mittwoch von 14:00 bis 16:00 Uhr.

Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Tel.: +371 67085111

Fax:  +371 67085149

An folgenden Feiertagen ist die Botschaft geschlossen:

01.01.2017, Sonntag
Neujahr
14.04.2017, Freitag
Karfreitag
17.04.2017, Montag
Ostermontag
01.05.2017, Montag
Tag der Arbeit
25.05.2017, Donnerstag
Christi Himmelfahrt
05.06.2017, Montag
Pfingstmontag
23.06.2017, Freitag
Ligotag
24.06.2017, Samstag
Johannistag
03.10.2017, Dienstag
Tag der Deutschen Einheit
31.10.2017, Dienstag
500. Jahrestag der Reformation
18.11.2017, Samstag
Lettischer Nationalfeiertag
24.12.2017, Sonntag
Heiligabend
25.12.2017, Montag
1. Weihnachtsfeiertag
26.12.2017, Dienstag
2. Weihnachtsfeiertag
31.12.2017, Sonntag
Silvester

Erreichbarkeit in Notlagen

Bereitschaftsdienst

In dringenden unaufschiebbaren Notlagen außerhalb der Öffnungszeiten können Sie unseren Bereitschaftsdienst unter
Tel.: + 371 29466456 erreichen.
Zentrale Notrufnummer für Deutsche im Ausland
zentrale Rufnummer: +49-30-5000-2000
zentrale FAX-Nummer: +49-30-5000-51000

Sicheres Deutschland

Jugendliche im Park

Deutschland ist eines der friedlichsten Länder weltweit. Das politische System ist stabil, Naturkatastrophen sind extrem selten und gefährliche Tiere ebenfalls. Mehr Gründe, warum Menschen hier gerne leben, finden Sie hier:

Stipendien, Seminare und Wettbewerbe

Absolventen der International Business School

Zahlreiche deutsche Organisationen und Stiftungen bieten Fördermöglichkeiten für verschiedenste Projekte, Wettbewerbe und Stipendien für Schüler, Studenten, Journalisten und Forscher an. Die Deutsche Botschaft Riga stellt hier eine Auswahl interessanter Möglichkeiten für Sie zusammen:

Anerkennungsleistung an ehemalige sowjetische Kriegsgefangene

Stacheldraht

Der Deutsche Bundestag hat am 21. Mai 2015 beschlossen, dass ehemalige sowjetische Kriegsgefangene eine symbolische finanzielle Anerkennungsleistung erhalten sollen.

Anerkennungsleistung für ehemalige zivile deutsche Zwangsarbeiter

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat am 6. Juli 2016 die Richtlinie über eine Anerkennungsleistung für ehemalige deutsche Zwangsarbeiter (sog. ADZ-Anerkennungsrichtlinie) gebilligt. Danach sollen die Betroffenen für ihr erlittenes Zwangsarbeiterschicksal eine finanzielle symbolische Anerkennung in Höhe von 2500 € enthalten.

"Gut leben in Deutschland - was uns wichtig ist"

Gut leben in Deutschland

Diskutieren Sie mit der Bundesregierung in einem Bürgerdialog.

www.gut-leben-in-deutschland.de