Wirtschafts-Jour-Fixe zur Rail Baltica

Baiba Rubesa, Geschäftsführerin und Vorstandsvorsitzende der Projektgesellschaft „RB Rail“ zur Durchführung des Eisenbahnprojekts Rail Baltica Bild vergrößern Baiba Rubesa, Geschäftsführerin und Vorstandsvorsitzende der Projektgesellschaft „RB Rail“ zur Durchführung des Eisenbahnprojekts Rail Baltica (© Botschaftsarchiv) Am Abend des 10. Oktober 2016 richtete die Deutsche Botschaft Riga im Rahmen des Wirtschafts-Jour-Fixe eine Veranstaltung zu dem Thema „Linking nations, places, people: Rail Baltica“ aus. Als Vortragende konnte die Botschaft dabei Frau Baiba Rubesa, Geschäftsführerin und Vorstandsvorsitzende der Projektgesellschaft „RB Rail“ zur Durchführung des Eisenbahnprojekts Rail Baltica gewinnen.

Bei Rail Baltica handelt es sich um eine Eisenbahnverbindung, die von Kaunas über Riga bis nach Tallinn führen soll. Die baltischen Staaten würden so durch Hochgeschwindigkeitszüge für den Personen- und Güterverkehr verbunden und an das europäische Eisenbahnnetz angebunden. Es ist eines der größten Infrastrukturprojekte in den Baltischen Staaten, das mit Hilfe von EU-Fördermitteln und staatlichen Investitionen in Höhe von ca. fünf Mrd. EUR innerhalb der nächsten 15 Jahren realisiert werden soll.

Weitere Informationen finden Sie auf der folgende Seite: www.railbaltica.org