Botschafter Schütte beim Nationalen Deutschlehrertag in Riga

Botschafter Schütte hält Grußwort beim Nationalen Deutschlehrertag in Riga Bild vergrößern Botschafter Schütte hält Grußwort beim Nationalen Deutschlehrertag in Riga (© Deutsche Botschaft Riga) Mit einer Danksagung an die rund 100 anwesenden Deutschlehrer für ihren unermüdlichen Einsatz und ihr Engagement im Deutschunterricht nahm Botschafter Schütte an der Eröffnung des Nationalen Deutschlehrertags am 13. Januar 2017 teil. Er machte deutlich, dass, indem sie den Schülerinnen und Schülern die deutsche Sprache vermitteln, sie diesen nicht nur gute berufliche Chancen eröffneten, sondern auch neue persönliche Horizonte. Durch die Vermittlung der deutschen Sprache und Kultur würden gleichzeitig auch stabile Brücken und dauerhafte Verbindungen zwischen Lettland und dem deutschen Sprachraum gebaut.

Botschafter Schütte wies darüber hinaus darauf hin, dass in diesem Jahr das 500. Reformationsjubiläum gefeiert wird. Dieses Thema habe für die deutsch-lettischen Beziehungen insgesamt eine große Bedeutung. Aber auch für den heutigen Deutschunterricht in den lettischen Schulen sei dieses Jubiläum von Bedeutung: Mit Luthers Übersetzung der Bibel ins Deutsche wurde ein wichtiger Grundstein für das moderne Hochdeutsch, wie es im Unterricht vermittelt wird, gelegt.