Zwei besondere Projekte der Nationalbibliothek Lettlands werden dieses Jahr durch das Auswärtige Amt unterstützt:

Am 16. Juni 2017 trafen sich Herr Andris Vilks, Direktor der Nationalbibliothek Lettlands und Botschafter Rolf Schütte, um die Kooperationsverträge zu unterzeichnen. Bild vergrößern Am 16. Juni 2017 trafen sich Herr Andris Vilks, Direktor der Nationalbibliothek Lettlands und Botschafter Rolf Schütte, um die Kooperationsverträge zu unterzeichnen. (© Deutsche Botschaft Riga) Die Nationalbibliothek Lettlands publiziert im Rahmen des Projektes „Aufbau der politischen Bildung in Lettland“ zwei Bücher, die aus der Schriftenreihe der „Bundeszentrale für politische Bildung“ (BpB) stammen und ins Lettische übersetzt wurden. Die beiden Bücher sind den Themen „Demokratie“ und „Flucht historisch“ gewidmet, also auch aktuellen Themen, die Deutschland, Lettland und andere europäische Länder gleichermaßen betreffen. Das Projekt wird auf der Grundlage der Gemeinsamen Erklärung der Außenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier und Edgars Rinkēvičs vom 17. April 2015 realisiert. In dieser hatten Lettland und Deutschland ihre Absicht bekundet, die bilateralen Beziehungen weiter zu verstärken, u.a. durch die Stärkung der Zivilgesellschaft.

Das zweite Projekt, das durch das Auswärtige Amt unterstützt wird, wird im Rahmen der Ausstellung „Der Sturmwind der Reformation – Luther 1517“ durchgeführt, die anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation von November 2017 bis Januar 2018 in der Nationalbibliothek Lettlands gezeigt wird. Hier geht es um die Anschaffung und Nutzung audiovisueller Medien für die Ausstellung.

Am 16. Juni 2017 trafen sich Botschafter Rolf Schütte und der Direktor der Nationalbibliothek, Herr Andris Vilks, in der Deutschen Botschaft, um die Kooperationsverträge für die Herr Andris Vilks und Botschafter Rolf Schütte freuen sich auf die Umsetzung der beiden Projekte. Bild vergrößern Herr Andris Vilks und Botschafter Rolf Schütte freuen sich auf die Umsetzung der beiden Projekte. (© Deutsche Botschaft Riga) beiden Projekte zu unterzeichnen.

Die Gemeinsame Erklärung finden Sie hier:

Gemeinsame Erklärung Deutschland - Lettland [pdf, 244.01k]